TAMARA



Ich lebe mit meinem Partner und 4 Freunden und 2 Kinder, in unserer Lebensgemeinschaft in Guggisberg. (www.lahina.ch) Diese wieder aufkommende Art zu leben, zu teilen und gemeinsam weiter zu kommen, ist schon lange eine Vision von mir. Toleranz und Kommunikationsbereitschaft braucht's. Nur so kann unserer  Paradies  entstehen und wachsen und für andere Menschen offen sein. Zusammen Ideen, Talente und Zeit zu nutzen, um ein grosses Projekt mit Tieren, Permakulturgarten, Seminare und Kurse zu realisieren und dabei genug Raum für sein Eigenes zu haben, ist einfach toll. 

 

Bei meiner Grossmutter kam ich als Kind zum ersten Mal in Kontakt mit alten Heilpflanzenbüchern. Es dauerte dann noch einige Jahre bis mich dieses alte Wissen wirklich neugierig machte. Mit den Büchern unter dem Arm, machte ich mich auf Wanderschaft. Frustriert kam ich jeweil nach Hause, da  nur ein Bruchteil der Wildkräuter zu finden war. Kennt Ihr das? Also eine Ausbildung musste her. Ich entschloss mich 2008 den Naturheilpraktiker zu beginnen. Viele spannende Techniken und Denkmodelle durfte ich über diese 4 Jahre kennen lernen. Schon im ersten Ausbildungsjahr konnte ich meinen Bürojob an den Nagel hängen und  begann meine ersten Erfahrungen mit Massagen im Wellnessbereich und später in einer Natureilkundepraxis zu machen.

 

In der Arbeit als Therapeut schätze ich es, mich in diesem Moment nur auf einen Menschen fokussieren zu dürfen. Alles andere scheint unwichtig zu sein. Die ganze Alltags Hektik, nicht zu existieren. Zuwendung  über meine Hände, über das Gespräch, und das präsente Hinhören, dem Körper, der Seele und dem Geist Heilimpulse zur Selbstregulation zu vermitteln. 

 

Über die Jahre hat sich meine Arbeit immer weiter entwickelt und das wird es auch weiterhin- es gibt zu viel spannendes um stehen zu bleiben. Mein Fokus ist im Moment die Frauen- und Kinderheilkunde.  Viele Frauen leiden unter Zyklusstörungen, PMS, Myome, Zysten, Infektionen. Gerne begleite ich dich auch zu der gynäkologischen Therapie. Zentrum ist den Körper entlasten, die Hormone ausgleichen, das Immunsystem stärken und vor allem was steckt dahinter? Weiblichkeit, Selbstliebe, Grenzen, Rolle als Frau, Kinderwunsch, ...

Auch Kinder liegen mir sehr am Herzen. Das kindliche Immunsystem muss erst ausreifen. Dies geschieht mit durchgemachten Erkrankungen. Doch manchmal ist ein Kind fast nur noch kränklich, dauernd verschnupft oder klagt über Bauchschmerzen. Dann bracht der Körper Unterstützung. Belastungen sind allgegenwärtig - Nahrung, Kosmetik, Impfungen, Medikamente, Umwelt, Elektrosmog.

 

Ich wünsche mir Menschen die aktiv an ihrem Wohlbefinden mitarbeiten, sich spüren lernen, neu entdecken mit offenen Sinnen den Weg der Heilung gehen.