Rezepte

Ebereschen-Sirup

 

Vogelbeeren sind reich an Vitamin C und nicht giftig. Bei rohem Genuss in grösseren Mengen können sie jedoch Übelkeit und Erbrechen auslösen. Wenn du sie  kochst, werden die toxischen Inhaltsstoffe zerstört. Der Geschmack der Ebereschenbeere ist ziemlich herb. Am besten erntest du sie nach dem 1. Frost oder steckst sie 1 Tag in den Gefrierschrank.

 

  •  1 kg angequetschte Vogelbeeren in 1 Liter
  • Wasser 1/2 Std. kochen
  •  das Mus durch ein Sieb drücken
  •  500 g Rohrzucker oder Xylit (Birkenzucker)
  • nach belieben eine Zimtstange, Kardamom, 
    oder Ingwer hinzufügen nochmals 1/2 Std. weiterköcheln.
  •  heiss in Flaschen abfüllen

Kornelkirschenlikör

 

  • 500 g Kornelkirschen in voller Reife pflücken, tief einschneiden  
  •  mit Vodka (Geschmacksneutral) übergiessen
  • 200 g Rohrzucker oder Xylit (Birkenzucker) hinzufügen (ev. Gewürze wie Vanille, Zimt)
  • 2 Monate ausziehen lassen
  • Früchte abschöpfen

„Gsundheit" bei dieser tollen Vitamin Bombe

 

 

Mädesüss - Glace


Das Mädesüss wächst bevorzugt an Bachufern. Von

weitem kannst du die weissen Wölkchen der Doldenblüte sehen. An dem süssen, an Mandel erinnernden Duft erkennst  du es ganz klar.

 

  • 1 Liter Milch, (Getreidemilch),  80 g Rohrzucker oder Xylit (Birkenzucker) und eine Hand voll frische Mädesüssblüten aufkochen 
  • 45 Minuten ziehen lassen, Blüten absieben
  • 500 g Naturjoghurt (Sojajoghurt) bei mischen
  • abfüllen und ins Gefrierfach

Anstelle könne auch andere Pflanzen wie Zitronenmelisse, Pfefferminze, Goldmelisse verwendet werden.


Tipp:
Als Tee getrunken kann das Mädesüss den Kopfschmerz vertreiben. Enthält Salicylsäure wie im Aspirin.

 

 

Stärkungselexier


Als Aperitif wirkt dieser Wein verdauungsanregend, nervenstärkend und hilft bei  Müdigkeit. Stärkend auch für ältere Menschen in der Rekonvaleszenz.

 

  • Je 1 EL gehackte Melissenblätter, Schafgarbenkraut, Johanniskraut, Gänsefingerkraut, Löwenzahnwurzel, Frauenmantelkraut, Ringelblumenblüten
  • 1 Liter Rotwein
  • 2 EL Honig
  • Kräuterwein 1 Monat  ziehen lassen
  • kurz aufkochen, heiss abfüllen

Bei Bedarf 1-2 Likörgläser täglich einnehmen

Erdkammer-Sirup

 

  • 1 Einmachglas lagenweise mit geschnittenem  
    Spitzwegerich und Zucker oder Honig   schichten.Wenn das Glas voll ist. Einige Stunden stehen lassen und nochmals bis oben mit Zucker oder Honig auffüllen. Deckel nicht mit Klemme fest manchen.
  • Erdloch von ca. 50 cm tiefe graben. Glas hinein, Brett drauf, zuschaufeln, markieren
  • 3 Monate ziehen lassen, ausgraben

 

Guter Helfer bei Husten. Kann auch mit Huflattich, Fichtentriebspitzen oder Ingwer hergestellt werden

 

 

Falsche Kapern

 

Eignet sich als Beilage zum Apéro, in Salate oder auch warme Speisen

 

  • Löwenzahnknospen oder Kapuzinerkressesamen in ein Glas füllen
  •  mit Essig nach Wahl auffüllen, ev. Kräutern und Salz beifügen

Ist bis zu einem Jahr haltbar

 

 

Husten –Bonbons

 

  • 100 g Rohrzucker oder Xylit (Birkenzucker) bei mittlerer Hitze schmelzen
  •  5 g getrocknete und pulverisierte (Mörser) Kräuter z.b. Salbei, Spitzwegerich, Thymian unterziehen
  •  auf Backpapier tropfen und Kugeln formen ACHTUNG HEISS.

Waldmeister Bowle

 

  • 1 Flasche Weisswein oder Apfelsaft
  • 5-10 Waldmeisterli ca 1 Std. Im Wein ausziehen, absieben

Die Bowle kann mit Schaumwein  oder Mineralwasser aufgegossen werden.

 

Prost!!!

 

 

9 Kräuter Suppe


Seit jeher wird am Gründonnerstag diese Kraftvolle Suppe gereicht.  Die ersten Frühlingsboten sind Pflanzen mit starker stoffwechselanregender Wirkung.

 

  • Löwenzahnblätter
  • Gundelrebenkraut
  • Scharbockskrautblätter
  • Brennesselblätter
  • Girschblätter
  • Birkenblätter
  • Gänseblümchenkraut
  • Spitzwegerichblätter
  • Bärlauchblätter

es können natürlich auch andere Pflanzen verwendet werden.

 

  • In Bouillon kochen. nach belieben Gemüse oder Getreide hinzufügen.

Die Suppe kann auch püriert genossen werden.

 

Die Kräuter können auch als Salatbeilage genossen werden. Die Brennnessel klein schneiden und in Salatsauce einrühren. So brennt sie nicht.